Montag, 24. Januar 2011

Familytime

Euch ist ja vielleicht schon aufgefallen, dass mein Sohn und ich sehr viel Zeit miteinander verbringen. Sogar fast schon mehr, als meine Frau und er. Das ist ja irgendwo klar, denn schließlich arbeitet sie und nimmt auch immer viel Arbeit mit nach Hause. Aber Zeit mit Magnus ist ihr natürlich sehr wichtig, weshalb ein mal in der Woche ein Nachmittag und ein Abend strickt für Familienzeit ausgelegt sind.
Das heißt, das wir drei zusammen etwas machen. Mal sind wir im Tierpark oder beim Schwimmen oder fahren einfach nur raus, je nachdem wie viel sie zu tun hat. Ich bin aber auch froh, wenn wir einfach mal zuhause bleiben, da ich ja sonst immer auf Achse bin mit ihrm. Heut kam meine Frau also von der Arbeit und hat sich noch nicht mal was Bequemeres anziehen können, da hatte Justus sie schon in Beschlag genommen.
Also hat sie den ganzen Nachmittag im engen Bleistiftrock und Bluse auf dem Teppich in seinem Zimmer gesessen und mit Justus Murmelbahn gespielt. Das sah vielleicht klasse aus. Die adrett angezogene Buisness-Frau und das rotznäsige Kleinkind, das mit rosigen Wangen und Patschehändchen die Murmelbahn bedient. Da habe ich gleich ein paar Fotos fürs Familienalbum geschossen.
Was ich meiner Frau hoch anrechne, ist das sie sich gar nicht anmerken lässt, wie müde sie ist. Sie spielt und tobt dann bis abends mit dem Kleinen und stellt sich dann in die Küche und macht etwas zu essen. Sie bleibt gelassen, wenn Magnus den Brei überall hinschmiert, anstatt ihn zu essen und zum krönenden Abschluss dann seine Schüssel auf den Boden wirft. Magnus Proteste gegen die Badewanne ignoriert sie getrost und dann unterhält sie ihn beim Baden so sehr, dass er gar kein Theater mehr macht. Ich hab echt 'ne Powerfrau!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen